Neue Atemschutzgeräteträger für die FF-Paldau!

Von 24. bis 26. Jänner 2019 nahmen 3 Kameraden der FF-Paldau beim Lehrgang für Atemschutzgeräteträger teil. Nach 3 lehrreichen und anstrengenden Tagen konnte die Prüfung ohne Probleme abgenommen werden.

Die neuen Atemschutzgeräteträger:

FM Marco Knittelfelder
FM Daniel Knittelfelder
FM Andreas Schweigler

 

 

Feuerwehrball 2019

LKW-Bergung am 21. Jänner 2019!

Am 21. Jänner 2019 wurde die FF-Paldau um 7:30 Uhr von einer Privatperson zu einer LKW Bergung alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden zeigte sich, dass ein LKW, welcher mit dem Abladen auf einem Firmengelände beschäftigt war, auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen kam und quer über die Gemeindestraße auf einer Böschungskante zu stehen kam. Nachdem der LKW mittels Seilwinde geborgen war, konnte sich die FF-Paldau wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA 4000 mit 3 Mann

 

Sirenenalarm für die FF-Paldau am 14. Jänner 2019!

Am 14. Jänner 2019 wurde die FF-Paldau um 5.05 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung Richtung Saaz alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden zeigte sich, dass ein Fahrzeug rechts von der Straße abkam und seitlich im Acker zu liegen kam. Nachdem das Fahrzeug wieder auf alle 4 Räder gestellt wurde, konnte dieses mit der Seilwinde geborgen werden. Nachdem das Fahrzeug gesichert am Straßenrand abgestellt wurde, konnte sich die FF-Paldau wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:
FF-Paldau mit 10 Mann

KRF-S Übung am 17. Dezember 2018

Am 17. Dezember 2018 fand eine Monatsübung mit dem Thema „Autobrand“ beim ASZ in Paldau statt. Ziel der Übung war es, den Umgang mit den Geräten der Fahrzeuge zu festigen sowie den richtigen Löschangriff bei einem Autobrand zu beüben.

Sirenenalarm für die FF-Paldau am 15. Dezember 2018

Am 15. Dezember 2018 wurde die FF-Paldau um 9:13 Uhr mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall Richtung Axbach alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden zeigte sich, dass ein Fahrzeug auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern kam und am Dach liegend in einem angrenzenden Acker zu liegen kam. Die Fahrerin sowie die Beifahrerin wurde verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Da eine Fahrzeugbergung mittels Seilwinde nicht möglich war, wurde das SRF Feldbach alarmiert. Nachdem das Fahrzeug sicher am Straßenrand abgestellt wurde, konnten sich beide Feuerwehren wieder einsatzbereit melden.
Eingesetzte Kräfte
FF-Paldau
FF Feldbach
Rotes Kreuz
Polizei

Stiller Alarm für die FF-Paldau am 20. November 2018!

Am 20. November 2018 wurde die FF-Paldau um 10:00 Uhr zu einer LKW-Bergung auf die L250 Richtung Kohlberg alarmiert.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA-4000 Paldau mit 2 Mann

Sirenenalarm für die FF-Paldau am 18. November 2018!

Am 18. November 2018 wurde die FF-Paldau um 10:13 Uhr zu einer Fahrzeugbergung zur Raiffeisenbank nach Paldau alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden zeigte sich, dass ein Fahrzeug aus ungeklärter Ursache zu rollen begann und über einer Böschung hängend zu stehen kam. Da eine Bergung mittels Seilwinde nicht möglich war, wurde umgehend das SRF-Feldbach nachalarmiert. Nachdem das Fahrzeug sicher am Parkplatz abgestellt wurde, konnten sich die FF-Paldau und das SRF-Feldbach wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA-4000 und KRF-S Paldau mit 19 Mann
SRF-Feldbach mit 3 Mann

Sirenenalarm für die FF-Paldau am 17. November 2018!

Am 17. November 2018 wurde die FF-Paldau um 9:38 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung nach Saaz Richtung Pöllau alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden zeigte sich, dass ein Fahrzeug aus ungeklärter Ursache von der Straße abkam und in den danebenliegenden Straßengraben fuhr. Nachdem das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen wurde und sicher am Straßenrand abgestellt wurde, konnte sich die FF-Paldau um 10:20 Uhr wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA-4000 und KRF-S Paldau mit 8 Mann

 

ATS und MRAS Übung am 16. November 2018

Am 16. November 2018 fand unter der Leitung von HBM Josef Hutter eine Atemschutz- sowie Menschenrettungs- und Absturzsicherungsübung beim der Firma RWP Bioenergie GmbH in Saaz statt. Übungsannahme war ein Heizhausbrand mit einer vermissten Person sowie eine bewusstlose Person auf einem Silo. Ziel der Übung war es, einen Atemschutzeinsatz zu beüben, die Wasserversorgung herzustellen sowie das richtige Vorgehen bei einem MRAS-Einsatz zu beüben.